BULLSALARM: Cup-Spiel gegen KTV Hasle

Cup-Spiel gegen KTV Hasle

 
(UH) Das Auswärts-Cup-Spiel der HSG Baar/Zug Herren vergangenen Mittwoch fand gegen die Mannschaft KTV Hasle statt, welche bereits aus der vergangenen Saison bekannt war. Das Spiel wurde ohne die übliche Verwendung von Harz gespielt, was nachhaltigen Einfluss auf das Spiel nehmen sollte. Der Beginn des Spiels war klar auf Seiten der Gästemannschaft HSG Baar/Zug – in Minute 7 stand bereits ein Vorsprung von 2:4 zu Buche. Die Defensive stand gut und die Chancen im Angriff wurden souverän verwertet. Mit zunehmender Dauer des Spiels wurden jedoch einige Chancen im Angriffsspiel ausgelassen, in der Defensive gelangten mehrere Abpraller unglücklich vor die Füsse der Heimmannschaft KTV Hasle, welche ungehindert von 6-Meter einwerfen konnte. Durch den entstandenen Druck ging auch die Leichtigkeit der ersten 10 Spielminuten im Angriff etwas verloren und so lautete das Halbzeitresultat 13:13. Geprägt von leichter spielerischer Verunsicherung, startete die zweite Halbzeit verhalten, das Team der Superbulls geriet bis Mitte der zweiten Spielhälfte mit -3 Toren in Rückstand. Dem Fehlen von Harz geschuldet, konnten die Rückraumwerfer der HSG Baar/Zug selten zur Geltung gebracht werden und die Angriffe konzentrieten sich hauptsächlich auf das Freispielen der Mitspieler – die Flügelspieler der HSG Baar/Zug zeigten sich somit für einen grösseren Teil der Tore verantwortlich. Nach erwähntem Rückstand zeigte die Mannschaft Ihre Superbulls-Moral, erkämpfte sich in Minute 52, gestützt auf eine Starke 5-1 Defensive, den 21:21 Ausgleich und konnte in weiterer Folge erneut zur 21:22 Führung einnetzen. Einige Minuten vor Spielende konnten die Superbulls den Vorsprung noch auf 22:24 ausbauen und in den letzten Spielminuten sicher verwalten.

BULLSALARM

Am vergangenen Samstag trafen die Herren der HSG Baar/Zug im zweiten Ligaspiel auf die Konkurrenten der SG Wädenswil/Horgen. Der Start in die Partie gelang dem Heimteam. Die Defensive stand gut, in der Offensive erspielte man sich gute Chancen, welche zu Beginn auch genutzt wurden. So gingen die Hausherren schnell mit 3 Toren in Führung. Durch Unkonzentriertheiten und nachlassen in der Verteidigung gelang es den Gästen den Rückstand schnell wieder wett zu machen. Der HSG gelang es nicht die Defensive zu stabilisieren und so geriet man 10 Minuten vor der Pause sogar mit bis zu 3 Toren in Rücklage. Durch eine Umstellung in der Defensive und wieder klareren Strukturen im Angriff gelang dem Heimteam rasch der Ausgleich und man ging bis zur Pause sogar mit 2 Toren in Führung.
Nach der Pause wollten die Superbulls weiterhin kompakt in der Defensive stehen und strukurierte Angriffe spielen. Dies gelang den Hausherren und so bauten sie weiter den Vorsprung aus. Die konzentrierte Leistung konnte nicht ganz durchgezogen werden. Ein kleiner Durchhänger, wodurch das Spiel in den letzten Minuten sehr ausgeglichen und von vielen Fehlern geprägt vor sich hin plätscherte. In den Schlussminuten drehten die Herren der HSG nochmals etwas auf und gewannen schlussendlich ungefährdet mit 34:26.

BULLSALARM: Geschichte wurde geschrieben

Geschichte wurde geschrieben

(AB) Die Superbulls gewinnen ihr Startspiel und holen sich die ersten zwei Punkte der Vereinsgeschichte in der 3. Liga.

Die Gegner waren die Thalwiler, welche ihr erstes Saisonspiel letzte Woche gewonnen haben. Die Thalwiler besitzen eine äusserst junge und erfolgshungrige Mannschaft, welche es sich zum Ziel gesetzt haben den alten, erfahrenen Bullen alles abzuverlangen. Ihr Ziel haben sie äusserst erfolgreich umgesetzt.

Den Start dominierten die Bullen in allen Belangen – doch leider nicht lange. Schnell häuften sich technische Fehler und ettliche Fehlschüsse. Leider war man in diese Spielphase auch in der Verteidung unkonzentriert. So übernahmen die Hausherren die Führung, welche sie bis zur Halbzeit auf zwei Tore ausbauten. Klare Worte in der Halbzeitpause führten dazu, dass die Führung in der zweiten Halbzeit schnell die Seite gewechselt hat. Die Bulls zeigten viele sehr gute Szenen, welche aber leider Hand-in-Hand mit den weniger guten Szenen gingen. Am Schluss gewinnen die Bulls aber letztendlich verdient mit 35:30. Fazit: Typisch erstes Spiel! Wir wissen was wir Falsch gemacht haben! Das Heimspiel wird besser!

BULLSALARM

(DL) Liebe Fans und Supporter. Nun ist es am Samstag endlich soweit, die Bulls starten in die zweite Saison. Eine lange Vorbereitungsphase ist vorbei und alle sind heiß unsere selbstgesteckten Ziele zu erreichen
Start ist am Samstag 19:00Uhr in Thalwil. Unser Gegner hat schon vorgelegt und konnte sein erstes Spiel bereits gewinnen. Die Zeichen stehen gut für ein spannendes Spiel.
Wir freuen uns auf euch, jeder Supporter ist herzlichst willkommen.

Auf geht’s Bulls….kämpfen und siegen